S+B entwickelt modulares High-Tech-Überwachungssystem

S+B entwickelt modulares High-Tech-Überwachungssystem

Für die Ingenieure rund um Chefentwickler und S+B-Geschäftsführer Mike Bährle war es eine richtige Herausforderung. Als Vorgabe des Kunden galt es, ein Überwachungssystem zu entwickeln, das Ultra-High-Definition-Bilder liefert. Damit aber nicht genug.

Zudem war Kundenwunsch, das System gleichermaßen für den Indoor- als auch für den Outdoorbereich auszulegen, also höchst flexibel anpassbar. Erschwerend kam hinzu, dass gerade für den Outdooreinsatz eine netzferne Versorgung des Systems erwünscht war, um auch in Bereichen ohne jegliche Infrastruktur problemlos einsetzbar zu sein. Leichte Transportmöglichkeit bei gleichzeitiger Vandalismusresistenz oder edles optisches Erscheinungsbild bei gleichzeitiger Unauffälligkeit waren durch ihre Gegesätzlichkeit weitere Herausforderungen, die das Entwicklerteam vor große Aufgaben stellte.

Heraus kam ein modulares High-Tech-Überwachungssystem mit einer breiten Palette an IP-Kameras, die von einem speziell entwickelten Smart Pole System getragen, gesteuert und versorgt (Elektrovoltaik-Segelmodule) werden. Die einzelnen Module sind dabei nahezu beliebig stapelbar und über ein integriertes System verbunden. Die dabei eingesetzten Materialien und Oberflächenbeschichtungen sind ebenfalls variabel, also von edlem Carbon bis zum Wüsten-Camouflage.

Auch bei den inneren Werten des System wurde nicht gegeizt. Mit der verbauten UHD-Kamera gehört das von S+B entwickelte System zu den wenigen 4-K-fähigen Systemen im Bereich der Sicherheits- und Überwachungstechnik. Es liefert mit seiner 4xFull-HD-Auflösung 3480×2160 Pixel, also eine herausragende Bildqualität, ist dabei extrem lichtstark und eignet sich somit perfekt für empfindliche Ziele und hohe Detailüberwachung.